Winterwandern im KemmeribodenDas geheime Tagebuch im Kemmeriboden-Bad

Winterwandern im Kemmeriboden

Das geheime Tagebuch im Kemmeriboden-Bad

Kemmeriboden-Schönisey-Salwideli
Kemmeriboden-Harzisboden/Geris Beizli
Kemmeriboden-Bumbach-Schangnau

Winterwandern

Entdecken Sie die wild-romantische Natur im Quellgebiet der Emme während den Wintermonaten, unberührte Landschaften warten darauf von Ihnen erkundet zu werden. Wunderschöne Winterwanderwege Richtung Sörenberg laden zu Spaziergängen mit oder ohne Schneeschuhe ein. Auf Anfrage nimmt Sie unser Guide in die verschneite Natur mit.

Kemmeriboden-Schönisey

In romantischer Winterlandschaft wandern Sie entlang der Emme in Richtung Schönisey. Unterwegs können Sie einen Abstecher zum Skulpturenweg machen. Im Blockhaus in der Schönisey können Sie sich stärken und die Aussicht geniessen, bevor Sie den Rückweg ins Kemmeriboden-Bad antreten.

Dauer: ca. 1 bis 1.5 Stunden

Kemmeriboden-Salwideli

Der idyllische Winterweg startet im Kemmeriboden in Richtung Schönisey. Zwischen der Rothornkette und der Schrattenfluh geht es stetig leicht bergauf bis zum Berggasthaus Salwideli. Dort können Sie wählen, ob Sie zu Fuss zurückkehren oder via Rossweid, dann mit der Gondelbahn nach Sörenberg, oder via Flühli weiterwandern. Von dort aus kehren Sie per Postauto gemütlich wieder zurück zum Kemmeriboden-Bad.

Dauer: ca. 4 Stunden

Kemmeriboden-Bumbach-Schangnau

Der Weg führt vom Kemmeriboden-Bad via Gepsli zum Hof Schwand, entlang der Emme und über verschneite Felder, weiter bis zum Bödeli. Von dort durch den Wald bis nach Bumbach. Sie entscheiden ob Sie mit dem Postauto zurückfahren oder weiterwandern bis nach Schangnau.

Sie können die Route mit oder ohne Schneeschuhe laufen. Ausgeschilderter Schneeschuhtrail.

Dauer: ca. 1.5 Stunden bis Bumbach, ca. 2.5 Stunden bis Schangnau

Das geheime Tagebuch

Schmuggel, Gefangenenlager, schlagfertige Wirtin, Schwefelkuren, Kompanie-Stützpunkt, unsittliches Benehmen … Der altehrwürdige Landgasthof Kemmeriboden-Bad im wild-romantischen Emmental hat schon einiges miterlebt und wüsste manch spannende Geschichte zu erzählen, die bis heute im Verborgenen lag.

Tauchen Sie ein in die Zeit um 1900 im Kemmeriboden-Bad und erleben Sie, wie damals gearbeitet, gehandelt und geliebt wurde.

Die Langnauer Autorin Gaby Kaufmann hat sich im Auftrag des Hotel Kemmeriboden-Bad mit „Das geheime Tagebuch“ auf die Spuren der Kemmeriboden-Geschichte begeben und bei den Recherche-Arbeiten manch spannende Erkenntnis gewonnen. Wie etwa die Tatsache, dass die Gastgeber-Familie Invernizzi zu Dällebach Kari’s Verwandten zählt. Das Geschriebene im Tagebuch vermittelt einen realistischen Einblick in die ereignisreiche Zeit vor dem 2. Weltkrieg. Diese Geschichtsperiode brachte viele erschütternde Ereignisse nach Schangnau, und trotzdem blieb auch genügend Zeit für vergnügliche Stunden im Kemmeriboden.

Der Rundweg

Flyer mit Plan Rundweg

Zum Buch wurde ein Rundweg, mit über 20 Posten, geschaffen. Er wird Ihnen zusätzlich einen spannenden Einblick in die turbulente Zeit vor dem 2. Weltkrieg ermöglichen. Tafeln geben anhand von erstaunlichen Details Aufschluss über die damaligen Lebensumstände im Kurhaus, teils mit amüsanten Anekdoten, teils mit historischen Spielen (für Gross und Klein geeignet).

Dauer des Rundweges: rund 1 Stunde

Den Flyer mit dem Plan zum downloaden